Wir wollen ein Baby, oder?

Viele verheiratete und auch unverheiratete (wie bevorzugen lieber verheiratete) Paare stehen einmal vor der Frage ob Sie ein Baby bekommen wollen und Kinder in diese Welt setzen möchten. Es ist von äußerster Wichtigkeit, dass beide Partner sich mit der Zukunft und einer Familie mit Babys und Kinder auseinandergesetzt haben und das auch wirklich beide Partner auch ein Baby gemeinsam bekommen möchten. Sollte ein Ehepartner oder Lebensgefährte Druck ausüben um sich den Kinderwunsch erfüllen zu können oder ein Partner einfach keine Kinder mögen, dann ist es nicht sinnvoll die Partnerschaft weiter aufrecht zu erhalten.

Einer wird dabei immer schlecht aussteigen.

Entweder der Partner der ein Baby bekommen und eine Familie gründen möchte kann das nicht, weil der andere Partner das ganz anders sieht.

Oder der zweite Fall, dass der eine Partner durch Druckausübung dem Kinderwunsch zustimmt und dann nach ein paar Monaten oder Jahren die Familie verlässt, weil er nie ein Baby oder ein Kind haben wollte.

Hier müssen Sie in sich gehen. Niemand verlangt das Sie ein Baby bekommen oder eine Familie gründen. Sie müssen auf Ihre eigene Stimme hören und sich fest vorstellen was Sie vom Leben erwarten bzw. was Sie gerne erreichen würden. Falls bei Ihren Plänen Kinder oder eine Familie mit Kindern nicht vorkommen, dann sollten Sie auch keine bekommen bzw. sich das nicht einreden lassen. In der Gesellschaft gibt es genügend Einzelpersonen die Sie dann als egoistisch abstempeln werden, aber was bringt es Ihnen wenn Sie ein Baby bekommen und dann nicht mit Ihrem kleinen Nachwuchs anfangen können.

wir wollen ein baby

Lassen Sie sich nie von der Meinung anderer verleiten. Sie können sich zwar Tipps holen oder andere kinderlose Paare anreden, wie Sie das sehen. Insgesamt müssen Sie aber entscheiden, was Sie denken was für Sie am besten ist.

Wir können uns ein Leben ohne ein Baby oder mehrere Babys und Kinder nicht vorstellen, aber das muss nicht für jeden gelten. Glück ist für jeden subjektiv und daher muss man das anstreben was für einen erstrebenswert erscheint.

Bitte kommen Sie auch nicht auf die Idee ein Baby zu bekommen oder schwanger zu werden um eine nicht gut laufende Beziehung wieder in Schwung zu bringen. Das geht sehr oft in die Hose (nicht immer), aber das Neugeborene hat das wirklich nicht verdient. Ein Baby ist kein Garant für eine wieder aufflammende Liebe und ein Baby sollte auch nicht wegen so einem Vorwand gezeugt werden. Sein Sie daher bitte vorsichtig und überlegen Sie wie Sie gerne als Baby behandelt worden bzw. was Sie anders als Ihre Eltern machen möchten.

Sollte ein Baby unabsichtlich gezeugt worden sein, sollte man zuerst auch immer von einer Abtreibung absehen. Uns ist klar, dass uns das nichts angeht, aber auch hier sollten Sie überlegen ob eine Abtreibung die beste Option ist, oder es nicht auch noch andere Optionen zur Wahl gibt. Eine Abtreibung sollte immer der letzte Ausweg sein und sollte nicht leichtfertig eingesetzt werden.

Zuwachs in der Familie ist sicher mit Arbeit (zeitweise mit sehr viel Arbeit) verbunden, aber ein eigenes Baby und Kind kann auch etwas in Ihnen entfachen, wovon Sie nie wussten, dass Sie es in sich tragen.